Der Chor

Der 1990 von seinem Leiter Bertrand Gröger gegründete Jazzchor Freiburg hat sich seit jeher der chorischen Pionierarbeit verschrieben. Mit ungewöhnlicher Programmauswahl, Arrangements aus den eigenen Reihen und in Auftrag gegebenen Kompositionen erlangte der vielfach ausgezeichnete Chor bereits in den 90ern internationales Ansehen. Konzertreisen führten ihn seither besonders häufig nach Japan und Korea sowie nach China, Russland und in zahlreiche europäische Länder. Seine musikalischen Unikate aus Jazz und World Music singt der Chor in großen Konzertsälen, auf bedeutenden Festivals und auch auf kleineren Bühnen - begleitet von Klavier, Kontrabass und Schlagzeug oder auch in purem A Cappella.

...

Immer wieder erweitert sich der musikalische Horizont der Gruppe durch Konzerte und Projekte mit namhaften Künstlern. Gemeinsam mit Bobby McFerrin, Roger Treece, Kirby Shaw, den New York Voices, Torun Eriksen, Joo Kraus, Max Mutzke, Lukas DeRungs, den Swingles oder den Bamberger Symphonikern entstanden und entstehen so für das Publikum und auch für die Musiker selbst spannende neue musikalische Symbiosen und Klangbilder.

Nach "A Cappella" und "Schwing!" kam vom Jazzchor Freiburg das Album "Infusion" auf den Markt und wurde vielerorts besprochen:  Das ACDA-Choral-Journal in den USA sieht "New light to twenty-first century vocal jazz." Jazzthetik meint "Vokale Pioniere. Progressiv. Innovativ. Sogar revolutionär. Alles, nur nicht beliebig." Und die Neue Musikzeitung findet: "Verblüffend an diesem Kollektiv ist, dass es einen ganz neuen, um nicht zu sagen: piekfeinen Sound erfunden hat."

Live hört die Presse den Chor als "Firework of Rhythm", so die Obihiro International Press in Japan. Die Dernières Nouvelles d'Alsace hören "Leur facon de chanter est jubilatoire" und der Musykalnoje Obrasovanie aus Moskau urteilt schließlich mit "Präzision und völlige Lockerheit nebeneinander".

Der Jazzchor Freiburg ist ein Konzertchor. Das einzigartige und unwiederbringliche Erlebnis eines gemeinsamen Abends mit dem Publikum hat die Geschichte des Chores schon immer geprägt und wird es weiter tun. Da ist es fast egal, ob in Tokyo oder Tuttlingen, in Seoul oder Saarbrücken, in Shanghai oder Stuttgart, in Budapest oder Bühl gesungen wird. Jedes Publikum ist einzigartig und jedes Stück Musik, das der Chor zum Konzert mitbringt, ist es auch. Überraschendes und Ungehörtes: Das gibt es zu hören.

Der Leiter

Betrand Gröger

Bertrand Gröger ist vor allem als Gründer und Leiter des vielfach ausgezeichneten Jazzchor Freiburg bekannt, mit dem er bislang in 15 Ländern Asiens und Europas tourte und konzertierte. Intensive Zusammenarbeiten verbinden ihn mit Bobby McFerrin, Roger Treece, Kirby Shaw, den Swingles, Torun Eriksen, den Bamberger Symphonikern und den Freiburger Philharmonikern.

2004-2019 leitete er außerdem den Chor Zug (CH), den er 2013 zu drei ersten Preisen beim Chorwettbewerb in Riva del Garda (I) führte. Gröger leitet zudem den Hochschulchor der Popakademie in Mannheim, ist international gefragter Workshopleiter und Juror sowie Fachliteraturautor. Seine „Loop Songs“, erschienen bei Schott Music, erfahren u. a. in den USA beste Kritiken.

Stadt, Land, Club

Wo der Chor bisher war: Belgien, China, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, Korea, Österreich, Polen, Russland, Schweiz, Tschechien, Ungarn, ...

Stadt, Land, Club

Auszeichnungen

Preise bei Chorwettbewerben:
1. Preisträger im 5. Deutschen Chorwettbewerb 1998, 1. Preisträger World Choir Olympics, Korea 2002, ...

Auszeichnungen

Sängerinnen & Sänger

Sopran 1
Sopran 2
Alt
Tenor
Bass 1
Bass 2
Fotos: Esther Perales

Die Band

Das Programm Infusion wird von folgenden Musikern begleitet:


Simone
Bollini
(p)


Roberto
Koch
(b)


Michael
Heidepriem
(dr)

   

JazzchorsängerIn werden

Du möchtest in den Jazzchor Freiburg einsteigen?
Wir freuen uns auf Dich! Melde Dich bei:

Zeyla Tomlyn, Geschäftsführung

SängerIn des Doppelmonats

In der Reihe „Sänger des Doppelmonats“ stellt Ihnen der Jazzchor Freiburg alle zwei Monate ein Chormitglied vor:

Sänger des Doppelmonats